Home Info Musiker Termine Demos Galerie Gästebuch Links Kontakt

Was bewegt einen Musiker in einer von HipHop-Beats geprägten schnelllebigen Zeit dazu, sich
wochenlang mit seinen Mitstreitern in einen verrauchten Proberaum zu verkriechen und beim
schummrigen Licht abgebrannter Kerzen Musik aus einer Zeit wiederzubeleben, die musikalisch
gesehen längst Geschichte geworden ist?

  • Ist es die Gänsehaut, die einem über den ganzen Körper läuft,
    wenn die Musik, die man früher aus tiefstem Herzen bewundert
    hat, plötzlich Gestalt annimmt und einen mit tiefer Zufriedenheit
    erfüllt?

  • Sind es die perfekt aufeinander abgestimmten Elemente
    komplexer Songs, die einem nach etlichen Proben auf einmal
    glasklar erscheinen?

  • Ist es die Tatsache, dass sich selbst nach dem x-ten Anhören
    eines Titels immer wieder neue Details auftun?

  • Ist es vielleicht einfach nur die Liebe zu einer Musik, die einen
    ein ganzes Leben lang mehr oder weniger präsent begleitet hat?

Wir alle haben seit unseren ersten intensiven Erfahrungen mit Genesis in den 1970er Jahren viel-
fältige musikalische Wege eingeschlagen. Von Rock, Blues, Soul und Funk bis hin zu zeitgenössi-
schem Pop reichen die Projekte, in denen die Musiker von NURSERY CRYME tätig waren und sind.

Also nochmals die Frage:
Warum tun wir uns das an, wo sich musikalische Erfolge doch auf wesentlich einfacherem Wege
erreichen lassen?

Die Antwort ist recht einfach:
Kein Projekt hat jemals solche Emotionen in uns geweckt wie NURSERY CRYME. Wenn tatsächlich
eine für uns gemeinsam erreichbare musikalische Gefühlsebene existiert, dann haben wir sie mit
NURSERY CRYME gefunden!

zurück weiter